Montag, 20. September 2021
banner46.jpg

Dieser Bericht wurde 1719 mal gelesen
Brandeinsatz
Einsatzart :
Brandeinsatz
Alarmstichwort :
Feuer allgemein - Stufe 3
Einsatzort :
Hücker-Aschen
Einsatzdatum :
07.04.2021
Einsatzzeit :
20:06 Uhr
Alarmierung :
Alarmierung über Meldeempfänger Meldeempfänger
Einheiten im Einsatz :
Wehrführung Spenge
ELW Gruppe Spenge
Löschzug Spenge-Mitte
Löschgruppe Bardüttingdorf-Wallenbrück
Löschgruppe Hücker-Aschen
Löschzug Lenzinghausen
DLK 23/12 (Löschzug Dreyen)
WLF mit AB-Wasser (Feuerwehrzentrale)
GW-A (Feuerwehrzentrale)
Rettungsdienst Bünde
Polizei
Fahrzeuge im Einsatz :

PKW Leiter der FeuerwehrFlorian Spenge 1 ELW1 -1Florian Spenge 1 MTF -1Florian Spenge 1 HLF20 -1Florian Spenge 1 GW-L2 1Florian Spenge 1 LF20 -1Florian Spenge 2 MTF -1Florian Spenge 2 LF20 -1Florian Spenge 3 MTF -1Florian Spenge 3 LF 10 -1Florian Spenge 3 LF 20 -1Florian Spenge 3 GW-L1 -1Florian Spenge 4 MTF -1Florian Spenge 4 HLF20 -1Florian Spenge 4 LF20Kats -1Kater Spenge 4 GW-L2 1
Einsatzbericht :

Die Feuerwehr Spenge, die Drehleiter Dreyen und Sonderfahrzeuge der Kreisfeuerwehrzentrale wurden am Abend zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gerufen. In der Alarmmeldung der Leitstelle hieß es: "Brand Dachstuhl, Rauchentwicklung im Dachstuhlbereich". Vor Ort stellte sich die Lage bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zum Glück weniger dramatisch dar. Die Rauchentwicklung im Dachbereich und in der Wohnung im 1. OG wurde durch ein Feuer im Schornstein verursacht. Durch die Einsatzkräfte wurden sämtliche angrenzenden Räume während der kompletten Einsatzdauer auf Wärmeentwicklung kontrolliert. Gleichzeitig wurde über die Drehleiter der Schonrstein mit entsprechendem Werkzeug gefegt. 2 C-Rohre wurden in Bereitstellung vorbereitet um bei Ausbreiten des Feuers schnell reagieren zu können. Das Brandgut aus dem Schornstein wurde im Keller, durch Trupps unter Umluftunabhängigen Atemschutz, entnommen und nach draußen verbracht. Im Verlauf des Einsatzes traf auch ein Schornsteinfeger an der Einsatzstelle ein. Zusammen mit ihm wurde der kompellte Schornstein weiter überprüft und gefegt. Die Wohnräume wurden durch einen Überdruckbelüfter belüftet und vom Rauch befreit. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten nach 2 Stunden die meisten Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen. Ein Fahrzeug der Löschgruppe Hücker-Aschen blieb noch bis 23 Uhr zusammen mit dem Schornsteinfeger vor Ort und kontrollierte weiter die Bereiche des Schornsteienes, bis sich dieser entgültig abgekühlt hatte.

Einsatzbilder :
 

© 2004 - 2021 Freiwillige Feuerwehr Spenge

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.